Mein Herz ist dein Herz….

So viele Menschen suchen Kontakt zu Tieren. Holen sich einen lieben Hund, eine süße Katze zu sich nach Hause. Einige sind von gefiederten Freunden fasziniert. Auch Pferde  fühlen sich bei uns wohl.

Ich könnte noch eine Menge mehr aufzählen, doch das ist nicht das, was mir heute am Herzen liegt. So oft ist es mir aufgefallen, wenn ich bei Freunden oder auch nur mal zufällig auf Hunde oder Katzen traf, dass diese bewußt meine Nähe suchen.

Zunächst habe ich das überhaupt nicht wahrgenommen. Es war einfach angenehm, wenn ich sie streicheln durfte. Die Katzen haben wohlig geschnurrt und Hunde sich vorsichtig an mein Knie geschmiegt. Erst jetzt denke ich intensiver darüber nach, warum das so ist. Gibt es ein unsichtbares Band zwischen uns?

Ich habe schon viel über Pferdeflüsterer gelesen, über Hundetrainer mit einer besonderen Gabe an Kommunikation zu den Vierbeinern. Katzenversteher usw.

Was ist bei diesen Menschen anders, als bei anderen? Ist es allein das Studium des Verhaltens und der Lebensart der Tiere, oder gibt es da noch mehr?

Je mehr ich mich mit mir und meinen „Eigenheiten“ auseinandersetze, um so mehr wird mir klar, dass es nicht jedem gegeben ist, sensibel und sensitiv mit Tieren in Kontakt zu treten.Ruhe anzunehmen.

An Tagen, an denen ich mich nicht so gut fühle, kommen instinktiv meine 2 Hunde zu mir, die nun seit einigen Jahren auch an meiner Seite sind,  um, nun sagen wir mal, zu trösten. Mir tut es unheimlich gut, deren Ruhe in mich aufzunehmen. Sensibel wie ich bin, merke auch ich sofort, wenn es meinen 2 mal nicht so gut geht.

Alle Lebewesen sind meines Erachtens durch Energien miteinander verbunden. Und nur wenigen ist es möglich, diese „Bänder“ zu spüren und zu nutzen.  Die Tiere um uns herum können uns soviel geben, wo sich für die Schulmedizin manchmal keine Erklärung findet. Hier nenne ich als Beispiel das Schwimmen mit Delphinen. Da erfahren wir extrem, wie hilfreich eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier uns helfen kann.

Auf eine ganz besondere, wundervolle Weise.

Es ist den Tieren gleich, welche Haarfarbe du hast, ob du geschminkt bist oder nicht, ob du Jogginghosen mit Pumps trägst oder einen Businessanzug. Entscheidend für sie ist dein Herz, dein Wesen, deine Seele.

Es gibt unter uns Menschen, die auch die Seele und das Herz eines Tieres verstehen, berühren  können.

Nun bin ich überzeugt, dass sich viele hochsensible und hochsensitive Menschen mit tierischen Freunden umgeben und deren Nähe als angenehm empfinden. Sicher auch aus dem Umstand heraus ( vielleicht auch unbewusst), dass sie gleichgesinnte Mitmenschen kaum bis gar nicht finden.

Wie ist es mit dir? Lebt auch an deiner Seite ein liebes Tier, das dir zugetan ist? Und hast auch du manchmal das Gefühl, dass da mehr ist, als nur das Verstehen von Kommandos wie „Sitz Platz Bleib“…?

Wie fühlt sich das für dich an? Spür doch mal, wenn deine Katze, dein Hund sich an dich schmiegen, dein Pferd deine Nähe sucht und den Kopf zu dir neigt?

Wunderschön entspannend und erdend, oder?

Hochsensible und vor allem Hochsensitive spüren deutlich mehr  die Verbundenheit mit Lebewesen um uns herum….

Schreib mir mal, ob es dir genauso geht. Ich bin gespannt.

Herzliche Grüsse, Bernadett!

Share

Kommentare sind geschlossen.